W Seminarblock O: Online Seminare 2021

11.09.2021

Kurs Nr. W-15 - BIO-LABOR-Intensivseminar - Wenn der Behandlungserfolg ausbleibt

Michael Beckmann

Ernährungswissenschaftler und seit 1992 im BIO-LABOR tätig. Er verfügt über weitreichende Kenntnisse in der Labordiagnostik und besitzt umfassende Erfahrungswerte über den Markt der Naturheilkunde und den sinnvollen Einsatz einer patientenorientierten Labordiagnostik im Sinne der biologischen Ganzheitstherapie.

Allein die Schnittstelle Behandler-Patient kann für den ausbleibenden Behandlungserfolg verantwortlich sein. Patienten müssen verstehen und akzeptieren, welchen Sinn eine Therapie hat und wie sie funktioniert, denn ohne Vorstellung von Heilung ist Heilung nicht möglich.

Teil I:

Welche Ursachen hat das im Einzelfall und was sollte man besser machen?

  1. Fehlende oder gestörte HP-Patient- Beziehung
  2. Nicht erfüllbare Erwartungshaltung von Patienten
  3. Notwendige Verhaltensveränderungen von Patienten bleiben aus
  4. Falsche oder nachlässige Diagnosefindung durch mangelhafte Anamnese und nicht zielführende Diagnoseverfahren.

 

Teil II:

Therapien, die im Sinne der Klassischen Naturheilkunde die Selbstregulation anregen!

 

  1. Unspezifische Reiztherapie mit dem Neurotropan-Nachfolger Cholincitrat,

in allen Krankheitsfällen bei denen der Sympathikus in der vegetativen Steuerung dominiert. Dazu zählen Fibromyalgie, Fettstoffwechselstörungen, cerebrale und periphere  Durchblutungsstörungen, funktionelle Sehstörungen, Tinnitus und Neuralgien sowie psycho-sensitive Beschwerden wie Burnout, Stress, Ängste und Depressionen.

 

  1. Therapie mit den Enderlein´schen Bakterien- und Pilzpräparaten

zur Aktivierung der Selbstregulation. (Isopathie). Aktivierung der Selbstregulation

(Isopathie). Die Pilzpräparate werden eingesetzt bei Durchblutungsstörungen, viralen,

bakteriellen und Pilzinfektionen, Leber-Galle-Störungen, akuten und chronischen Entzündungen. Die Bakterienpräparate lösen spezifische (Antikörper) und unspezifische (Leukozyten) Immunreaktionen im Körper aus um schädliche Mikroben, Toxine und Viren zu bekämpfen.

Gemeinsames Seminar mit Manfred Tuppek, HP und medizinisch, wissenschaftlicher Leiter des Bio-Labors Hemer.

 

Termin: 11. September 2021 – 1 Tag

Uhrzeit: Samstag 10.00 – 17.00 Uhr

Kosten: FDH-Mitglieder 40,-- € / Nichtmitglieder 40,-- €

Kursort: Online Seminar / Zoom mit Pausen

 

Anmeldung bis spätestens, 08.09.2021

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung mit Angaben der Bankdaten zur Überweisung der Gebühren. (bei Überweisung der Kursgebühr bitte Kurs W-15 angeben).

Die Zugangsdaten senden wir Ihnen separat nach Eingang Ihrer Zahlung

rechtzeitig vor Beginn des Online Seminars per Mail zu. 

 

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung. 

 


zurück zur Übersicht zur Anmeldung

NEU : 11.09.2021 LABOR-Intensivseminar - Wenn der Behandlungserfolg ausbleibt

Top