G Seminarblock G : Sonderseminare 2021

12.06.2021

Kurs Nr. S-53 - LABOR-Intensivseminar- Erkrankung hormonproduzierender Drüsen

Für Fortgeschrittene und Einsteiger

Michael Beckmann

Ernährungswissenschaftler und seit 1992 im BIO-LABOR tätig. Er verfügt über weitreichende Kenntnisse in der Labordiagnostik und besitzt umfassende Erfahrungswerte über den Markt der Naturheilkunde und den sinnvollen Einsatz einer patientenorientierten Labordiagnostik im Sinne der biologischen Ganzheitstherapie.

Klimakterische Beschwerden, Regelbeschwerden, Schilddrüsen-Funktionsstörungen, Nebennierenrinden- Insuffizienz etc. sind Funktionsstörungen hormonproduzierender Drüsen; sie können jedoch auch vom psycho-vegetativen Nervensystem beeinflusst sein.

Hormonsubstitution kann einige Beschwerden symptomatisch lindern.

Die Sorge um Auswirkungen einer Hormontherapie auf die Gesundheit ist jedoch berechtigt. Für Frauen die z.B. an Krebs, insbesondere Brustkrebs erkrankt sind oder dazu neigen, wenn Risiken für die Bildung von Blutgerinnseln, arteriellen Durchblutungsstörungen und Schlaganfall vorliegen und für Raucherinnen ist z.B. Progesteron (Gestagen) in der Therapie von Wechseljahrs-Beschwerden, Zyklusstörungen und Endometriose nicht geeignet. Die Dauertherapie mit synthetischen Schilddrüsenhormonen führt zu einer Chronifizierung der Krankheit und der Notwendigkeit einer lebenslangen Substitution. In diesem Vortrag geht es um die Behandlung mit hormonfreien biologischen Präparaten zur Aktivierung der Eigenregulation im Sinne der klassischen Naturheilkunde.

 

Termin:  12. Juni 2021

Uhrzeit:  Samstag 10.00-17.00 Uhr

Kosten: FDH-Mitglieder 60,-- € / Nichtmitglieder 60,-- €

Kursort: Heilpraktiker Akademie, Gutenbergstr. 1, Baden-Baden

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung mit Angaben der Bankdaten zur Überweisung der Gebühren.

(Bei Überweisung der Kursgebühr bitte Kurs S-53 angeben).


zurück zur Übersicht zur Anmeldung

NEU: 12.06.2021 Labor-Intensivseminar - Erkrankung hormonproduzierter Drüsen

Top