55 Spiralmuskelstabilisation (SPS) nach Dr. med. Smisek, Prag

12./13. Mai 2018

Nr. 55 Spiralmuskelstabilisation (SPS) nach Dr. med. Smisek, Prag

DAUER: 1 Wochenende

TERMIN: 12./13. Mai 2018

BEGINN: Samstag, 10.00 - 18.00 Uhr

ENDE: Sonntag, 9.00 - 13.00 Uhr

KURSORT:

Heilpraktiker-Akademie, Gutenbergstraße 1, Baden-Baden

REFERENT: Heilpraktiker Tom Hajek
Eigene Praxis in Böblingen, Ausbildung bei Dr. med. Smisek in Prag

SPS steht für Stabilisation und Mobilisation der Wirbelsäule.

SPS – System ist eine Methode, um geschwächte Muskulatur zu kräftigen und gleichzeitig Muskelverspannungen,  durch aktives Stretching, zu lösen. Durch Übungen nach einem anatomisch-funktionell begründeten Bewegungs- und Therapiekonzept, werden durch aktives Üben mit einem elastischen Seil, Übungen ausgeführt, um dabei den Bewegungsapparat systematisch zu stabilisieren und gleichzeitig auch wieder beweglich zu machen. Das Ziel dabei ist, die Deformation der Wirbelsäule und die Überbelastung der Gelenke zu vermeiden.

SPS – System Indikation sind:

  • Rücken- / Wirbelsäulenschmerzen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Skoliose
  • Andere funktionelle Störungen des Bewegungsapparates, z.B. Haltungsschwächen bei Jugendlichen
  • Regenerationstraining für Sportler

Das Training ist für jede Altersgruppe geeignet.

Manuelle Therapie

Die manuelle Grundtechniken der SPS-Methode lockern Muskelverspannungen in allen wichtigen Muskelgruppen, die das Ausführen der optimalen Koordination des Ganges verhindern und auch Muskelverspannungen, die den optimalen Verlauf des Übens hindern.

Manuelle Techniken ermöglichen oder beschleunigen die Behandlung.

Durch die Grundtechniken werden die paravertebralen Muskelgruppen, vordere Muskelgruppe des Schultergürtels, Nackenmuskeln und Hüftflexoren behandelt.

 

SPS und die Schwangerschaft

Die SPS Methode ist auch für die Schwangerschaft hervorragend geeignet.

Mit dem Üben sollte schon ein Jahr vor der geplanten Schwangerschaft im Sinne der Vorbereitung auf die Schwangerschaft angefangen werden.

Während der gesamten Schwangerschaft werden alle Übungen langsam mit geringerer Kraft durchgeführt. Nach der Entbindung wird unter anderem die Beckenbodenmuskulatur wieder aktiviert und stabilisiert.  Auch die Bauchmuskulatur wird gestrafft und gekräftigt.

KOSTENBEITRAG: FDH-Mitglieder - 135 Euro / Nichtmitglieder - 195 Euro

 


zurück zur Übersicht zur Anmeldung

Top

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen